Digitale Mammographie

In unserer Praxis werden alle gängigen Untersuchungen der Brustorgane durchgeführt. Diese umfassen neben der Anamneseerhebung die Tastuntersuchung, die Ultraschalluntersuchung der Brust (Mammasonographie), die Röntgenuntersuchung (Mammographie) und die kernspintomographische Untersuchung (Mamma-MRT).

Die Nachweisbarkeit bösartiger Veränderungen der Brust mit der Mammographie hängt entscheidend von der Dichte des Brustgewebes ab. Man unterscheidet dabei 4 Dichtegrade von gering bis sehr dicht. Je dichter der Gewebetypus ist, desto schwieriger ist in der Regel die Erkennbarkeit pathologischer Befunde. Bei sehr dichtem Brustgewebe kann die ergänzende Ultraschalluntersuchung die diagnostische Sicherheit deutlich erhöhen während bei geringer Brustdichte die Mammographie meist zum Ausschluss einer Tumorbildung ausreicht.

In unklar bleibenden Befunden kann die Kernspintomographie weiteren Aufschluss liefern. Allerdings werden die Kosten dieser Untersuchung in der Regel derzeit noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Unsere Praxis bietet die MRT-Untersuchung als sogenannte IGEL-Leistung (individuelle Gesundheitsleistung) zum reduzierten Preis an (GOÄ-Satz 1,0). Näheres erfahren Sie von unserem Praxisteam oder von Herrn Dr. Göhring.

Praxis Dr. med. Göhring

Josephsplatz 8
(Haus Deutscher Ring)
95444 Bayreuth

Tel.: 0921 - 6 46 12
Fax: 0921 - 76 12 21

Kontakt aufnehmen